Leptomastix dactylopii

Leptomastix dactylopii

32,05 €

Staffelpreise anzeigen

Menge Stückpreis
bis 1 32,05 € *
ab 2 31,30 € *
ab 5 30,60 € *
ab 10 29,20 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 5 bis 10 Werktage

Lieferform: adulte Schlupfwespen (100 Stück)

  • Artikel-Nr.: 3025
Wollläuse mit Leptomastix dactylopii biologisch bekämpfen Die gelbbraunen... mehr
Produktinformationen "Leptomastix dactylopii"
Wollläuse mit Leptomastix dactylopii biologisch bekämpfen

Die gelbbraunen Schlupfwespenweibchen parasitieren Zitrusschmierläuse (Planococcus citri). Sie eignen sich besonders zur Kontrolle geringer Befallsdichten, da auch einzeln sitzende Tiere gefunden und parasitiert werden. Als Wirt werden erwachsene Wollläuse und Larven des dritten Larvenstadiums angenommen. Abtöten der Wollläuse durch Host-feeding wird von Leptomastix eher nicht praktiziert.

Wirkungsweise:
Die Schlupfwespenweibchen legen je Wolllaus ein Ei ab. Während ihrer Lebenszeit von 2-3 Wochen kann ein Weibchen 300-400 Eier ablegen. Innerhalb von 20-24 Tagen entwickelt sich die neue Schlupfwespe in der parasitierten Wolllaus.

In Kombination mit dem Australischen MarienkäferCryptolaemus montrouzieri ist die Wolllausbekämpfung noch effektiver und langanhaltender. Wir empfehlen den gemeinsamen Einsatz beider Nützlinge.
Leptomastix dactylopii gegen Wollläuse Wirt: Zitrusschmierlaus Planococcus citri ,... mehr
Einsatz
Leptomastix dactylopii gegen Wollläuse

Wirt: Zitrusschmierlaus Planococcus citri, drittes Larvenstadium und erwachsene Tiere werden parasitiert

Einsatz: Gewächshaus, Innenraumbegrünung, Botanische Gärten u.a. Anlagen mit dauerhaften Anpflanzungen

Einsatzzeit:
ab Befallsbeginn; Einsatz ohne Zusatzlicht nur von März-Oktober möglich

Bedingungen:
Temperatur: weiter Temperaturbereich von 20 -35 °C, bevorzugt aber höhere Temperaturen ab 24 °C
Luftfeuchte: > 60 %
Licht: benötigt Langtag; ohne Zusatzlicht nur von März - Oktober einsetzbar

Einsatzmenge:
bei beginnendem Befall: 1-2 Tiere/ m²; 2-3 x im Abstand von 2 Wochen wiederholen

Erfolgskontrolle: nach 3 Wochen sind erste gelbbraune, bernsteinfarbene Mumien in den Wolllauskolonien zu finden, aus denen die neue Wespe durch ein Loch ausschlüpft
Leptomastix dactylopii gegen Wollläuse Ausbringung am besten morgens oder abends und nicht... mehr
Anwendung
Leptomastix dactylopii gegen Wollläuse

Ausbringung am besten morgens oder abends und nicht bei starker Sonneneinstrahlung.
1. Öffnen des Behälters erst im Bestand.
2. Langsam durch den Bestand gehen und einige Tiere ausfliegen lassen. Dabei leicht ans Gefäß klopfen und drehen.
3. Deckel vorsichtig schließen, um zu weiteren Ausbringpunkten zu gelangen und Wespen dort ebenfalls freizulassen.

Nützlinge sofort nach Erhalt abends oder morgens ausbringen.
Maximal 1 Tag bei 10-15 °C lagerbar.
external-link phone angle-left angle-right bars minus plus logo_katz_biotech angle-double-down angle-double-up angle-double-right angle-double-left