Trissolcus basalis

Trissolcus basalis

32,80 €

Staffelpreise anzeigen

Menge Stückpreis
bis 1 32,80 € *
ab 2 32,00 € *
ab 5 31,10 € *
ab 10 29,50 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 bis 5 Werktage

Lieferform: 100 Tiere (schlupfbereite parasitierte Eier)

  • Artikel-Nr.: 3088
Grüne Reiswanze Nezara viridula vorbeugend bekämpfen mit Trissolcus basalis -Schlupfwespen... mehr
Produktinformationen "Trissolcus basalis"
Grüne Reiswanze Nezara viridula vorbeugend bekämpfen mit Trissolcus basalis-Schlupfwespen

Die Schlupfwespe Trissolcus basalis kommt ursprünglich aus Süd-Ost Asien. In Europa und Deutschland ist sie jedoch schon länger in der Natur präsent. Sie parasitiert die Eier von Wanzen aus der Familie der Pentatomidae. Die Schlupfwespe T. basalis bevorzugt aber die Eigelege der Grünen Reiswanze Nezara viridula. Sie ist einsetzbar in allen Kulturen, sobald die ersten Wanzen im Umfeld der Kulturen gefunden wurden.

Wirkungsweise:
Die Weibchen der Trissolcus basalis können ein Eigelege von bis zu 90 Eiern parasitieren. Die parasitierten Eigelege werden auch gegen Artgenossen verteidigt.

Ein Monitoring auf Wanzen sollte dem Einsatz vorausgehen. Sobald die ersten Wanzen in der Kultur oder um die Anlage herum gefangen werden, sollten die ersten Schlupfwespen ausgebracht werden.
Trissolcus basalis gegen die Grüne Reiswanze Nezara viridula Anwendungsbedingungen:... mehr
Einsatz
Trissolcus basalis gegen die Grüne Reiswanze Nezara viridula

Anwendungsbedingungen:
Temperatur: optimale Temperatur: 23-25°C, mindestens 17°C bis maximal 30°C
Eine rel. Luftfeuchte von 50-60 % wird bevorzugt.

Einsatzort: v.a. geschützter Anbau

Einsatzmenge:
Ein Monitoring auf Wanzen sollte dem Einsatz vorausgehen.
Sobald die ersten Wanzen in der Kultur oder um die Anlage herum gefangen werden, sollten die ersten Schlupfwespen ausgebracht werden.

vorbeugende Ausbringung: 0,5 Schlupfwespen/m²
Wiederholung der Freilassung nach 14 Tagen

Erfolgskontrolle:
parasitierte Wanzeneier verfärben sich schwarz
Trissolcus basalis gegen die Grüne Reiswanze Nezara viridula Die Schlupfwespen werden... mehr
Anwendung
Trissolcus basalis gegen die Grüne Reiswanze Nezara viridula

Die Schlupfwespen werden als parasitierte Eier verschickt, die unmittelbar vor dem Schlupf stehen.

1. Öffnen der Verpackung erst im Bestand.
2. Die Dosen mehrmals für kurze Zeit an unterschiedlichen Stellen im Gewächshaus öffnen, damit jeweils nur kleine Mengen an Schlupfwespen entweichen können.
3. Dose mit den verbliebenen Eiern an einer geschützten Stelle im Bestand geöffnet abstellen.

Nützlinge sofort nach Erhalt abends oder morgens ausbringen.
Kurzzeitig kühl (12 °C) und dunkel lagerbar.
ENCARSIA-FORMOSA-ND500-3040-PRODUKT-KARTEN-WEB Encarsia formosa
ab 5,40 € *
APHIDIUS-COLEMANI-PRODUKT-TUETE500-4050-WEB02 Aphidius colemani
ab 14,00 € *
DELPHASTUS-PUSILLUS-100-PRODUKT-WEB Delphastus pusillus
ab 23,54 € *
AMBLYSEIUS-SWIRSKII-STREU-WEB Amblyseius swirskii
ab 11,77 € *
APHIDIUS-ERVI-PRODUKT-TUETE100-ART2000-WEB02 Aphidius ervi
ab 9,70 € *
HYPOASPIS-MILES-STREU25000-PRODUKT-V02-WEB Hypoaspis miles
ab 12,00 € *
ORIUS-ADULTS500-PRODUKT-WEB Orius laevigatus
ab 32,00 € *
DACNUSA-ADULTS250_PRODUKT-WEB Dacnusa sibirica
ab 40,39 € *
CHILOCORUS-25-PRODUKT-WEB Chilocorus nigritus
ab 18,70 € *
MICROTERYS-ADULTS25-PRODUKT-WEB Microterys flavus
ab 28,80 € *
ENCARSIA-CITINA-ADULTS25-PRODUKT Encarsia citrina
ab 33,50 € *
external-link phone angle-left angle-right bars minus plus logo_katz_biotech angle-double-down angle-double-up angle-double-right angle-double-left