Aphytis melinus

Aphytis melinus

30,80 €

Staffelpreise anzeigen

Menge Stückpreis
bis 1 30,80 € *
ab 2 30,10 € *
ab 5 29,50 € *
ab 10 28,30 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 5 bis 10 Werktage

Lieferform: adulte Schlupfwespen (100 Tiere)

  • Warum kann ich diesen Artikel nicht kaufen?: Eingeschränkte Lieferbarkeit. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns: Tel. +49 (0) 33704 675 10.
  • Artikel-Nr.: 4360
Deckelschildläuse biologisch bekämpfen mit Aphytis melinus Die nur 1-2 mm große, gelb... mehr
Produktinformationen "Aphytis melinus"
Deckelschildläuse biologisch bekämpfen mit Aphytis melinus

Die nur 1-2 mm große, gelb gefärbte Erzwespe kann gegen Deckelschildläuse in Innenräumen eingesetzt werden.

Die weiblichen Schlupfwespen legen ein oder mehrere Eier unter das Schild einer Deckelschildlaus. Die daraus schlüpfenden Larven ernähren sich von der Schildlaus. Dies geschieht unter dem Deckel und ist von außen nicht zu erkennen. Eine Verfärbung der Schildlaus findet nicht statt.

Neben der Parasitierung hat auch das „host feeding“ einen Bekämpfungseffekt. Dabei stechen adulte Schlupfwespen junge Schildläuse an und saugen sie aus.
Aphytis melinus gegen Deckelschildläuse Beute: bestimmte Deckelschildlausarten, u.a. Rote... mehr
Einsatz
Aphytis melinus gegen Deckelschildläuse

Beute: bestimmte Deckelschildlausarten, u.a.
Rote Kalifornien-Schildlaus Aonidiella aurantii, Oleanderschildlaus Aspidiotus nerii

Einsatzort: Innenraum, Botanische Gärten

Einsatzzeit: ab Befallsbeginn; März - September

Bedingungen:
Temperatur: aktiv ab 19 °C, optimal sind 20 °C - 30 °C
Luftfeuchte: geringe Ansprüche, sowohl bei hoher als auch bei niedriger Luftfeuchte einsetzbar
Licht: Langtagbedingungen

Einsatzmenge:
variiert je nach Befallsstärke
25 - 50 Tiere/ Pflanze, 3 x im Abstand von 2 Wochen wiederholen
Eine Kombination mit den Marienkäfern Chilocorus nigritus und Rhyzobius lophantae wird empfohlen.

Erfolgskontrolle:
Nach 3-4 Wochen sind erste rund-ovale, regelmäßige Schlupflöcher im Deckel der Schildläuse zu sehen. (Lupe) Nach 2 Monaten sollten ca. 50 % Parasitierung vorliegen.
Aphytis melinus gegen Deckelschildläuse Ausbringung: Röhre mit den Tieren erst im Bestand... mehr
Anwendung
Aphytis melinus gegen Deckelschildläuse

Ausbringung:
Röhre mit den Tieren erst im Bestand öffnen. Tiere direkt bei den befallenen Pflanzen freilassen. Verpackungsmaterial für einige Tage im Pflanzenbestand lassen, damit darin verbliebene Tiere noch ausfliegen können.

Lagerhinweis:
Nützlinge sofort nach Erhalt abends oder morgens ausbringen.
Maximal ein Tag bei 10-15 °C lagerbar.

Nützlinge reagieren sehr empfindlich auf Chemie. Daher sollte einige Zeit vor dem Einsatz kein chemischer Pflanzenschutz mehr erfolgt sein. Bitte informieren Sie sich in einer Nebenwirkungsliste über Wartezeiten.
external-link phone angle-left angle-right bars minus plus logo_katz_biotech angle-double-down angle-double-up angle-double-right angle-double-left