Amblyseius californicus

Amblyseius californicus

20,30 €

Staffelpreise anzeigen

Menge Stückpreis
bis 1 20,30 € *
ab 2 18,90 € *
ab 5 17,50 € *
ab 10 16,10 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 bis 5 Werktage

Lieferform: Raubmilben in Vermiculite

  • Artikel-Nr.: 4470
Spinnmilben mit Amblyseius californicus biologisch bekämpfen Amblyseius californicus ist... mehr
Produktinformationen "Amblyseius californicus"
Spinnmilben mit Amblyseius californicus biologisch bekämpfen

Amblyseius californicus ist ein natürlicher Gegenspieler von Spinnmilben (Tetranychus urticae, Tetranychus cinnabarinus, Panonychus citri, Panonychus ulmi), ernährt sich aber auch von Weichhautmilben und Blütenpollen.

Amblyseius californicus kann in zahlreichen Kulturen unter Glas und z.T. auch im Freiland bereits vorbeugend eingesetzt werden.

In der Gestalt ist sie der Thrips-Raubmilbe Amblyseius cucumeris sehr ähnlich. Die erwachsenen Milben sind 0,4-0,5 mm groß, weiß-orange bis gelb gefärbt und tropfenförmig mit kurzen Beinen. Die Raubmilben sind sehr beweglich und befinden sich hauptsächlich auf der Blattunterseite.

Bei akutem Befall mit Spinnmilben ist die Kombination mit Phytoseiulus persimilis sehr zu empfehlen und bietet einen höheren Bekämpfungserfolg. Diese beiden Raubmilben sind auch als Mix erhältlich.
Amblyseius californicus gegen Spinnmilben Nahrung: Spinnmilben ( Tetranychus urticae,... mehr
Einsatz
Amblyseius californicus gegen Spinnmilben

Nahrung: Spinnmilben (Tetranychus urticae, Tetranychus cinnabarinus, Panonychus citri, Panonychus ulmi), Weichhautmilben, Pollen

Einsatz: Freiland, Gewächshaus, Innenraum

Einsatzzeit:
vorbeugend oder ab Befallsbeginn; ganzjährig möglich

Bedingungen:
Temperatur: optimal sind 25°C, ab 18°C aktiv;
Luftfeuchte: optimal sind 50 - 65 %
gute Anpassung an höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchte
gute Etablierung in blühenden Beständen

Einsatzmenge:
variiert je nach Befallsstärke
vorbeugend: 2-4 Tiere/ m²; 2 x im Abstand von 2-4 Wochen wiederholen
bei Befall: bis zu 5-10 Tiere/ m²; 2 x im Abstand von 2-4 Wochen wiederholen und in Kombination mit Phytoseiulus persimilis

Erfolgskontrolle:
neue Blätter und Triebe sind befallsfrei
Amblyseius californicus gegen Spinnmilben Ausbringung am besten morgens oder abends und... mehr
Anwendung
Amblyseius californicus gegen Spinnmilben

Ausbringung am besten morgens oder abends und nicht bei starker Sonneneinstrahlung vornehmen.

Blattware:
Tüte mit Bohnenblättern im Bestand öffnen und Blätter ganz oder in Teilen gleichmäßig auf den Pflanzen auslegen; Herde stärker belegen und einkreisen

Streuware:
Vor dem Öffnen Dose vorsichtig drehen und schütteln, damit sich die Raubmilben verteilen.
Dose mit leichter Drehbewegung öffnen und Gaze entfernen.
Deckel wieder aufsetzen und Streumaterial gleichmäßig auf den Pflanzen verteilen.

Tüten:
Tüten im oberen Drittel der Pflanzen aufhängen; direktes Sonnenlicht und Stauwasser vermeiden;
Raubmilben beginnen ca. eine Woche nach Ausbringung aus der gelochten Tüte auszuwandern

Nützlinge sofort nach Erhalt abends oder morgens ausbringen.
Kurzzeitig kühl (8-10 °C) und dunkel lagerbar.
external-link phone angle-left angle-right bars minus plus logo_katz_biotech angle-double-down angle-double-up angle-double-right angle-double-left