Rhyzobius lophanthae

Rhyzobius lophanthae

14,20 €

Staffelpreise anzeigen

Menge Stückpreis
bis 1 14,20 € *
ab 2 14,00 € *
ab 5 13,80 € *
ab 10 13,70 € *

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 bis 5 Werktage

Lieferform: Larven

  • Artikel-Nr.: 4355
Deckelschildläuse biologisch bekämpfen mit Rhyzobius lophanthae Die Käfer von Rhyzobius... mehr
Produktinformationen "Rhyzobius lophanthae"
Deckelschildläuse biologisch bekämpfen mit Rhyzobius lophanthae

Die Käfer von Rhyzobius lophanthae ist sind etwa 2 mm groß, schwarz mit braun behaarten Flügeldecken und länglicher Körperform. Kopf und Körper sind dunkelorange. Die Larven sind graubraun mit einem hellen Längsstreifen.

Käfer und Larven fressen Deckelschildläuse. Die Larven konzentrieren sich dabei auf die jungen Schildlausstadien. Dabei wird der Schild angefressen und es entstehen Löcher mit unregelmäßigem Rand.

Im Vergleich zu Chilocorus nigritus kommt Rhyzobius lophanthae nicht so gut mit Schildlausarten zurecht, die ein sehr hartes Schild haben.
Rhyzobius lophanthae gegen Deckelschildläuse Beute: alle Stadien vieler... mehr
Einsatz
Rhyzobius lophanthae gegen Deckelschildläuse

Beute: alle Stadien vieler Deckelschildlausarten, z.B.
Boisduval-Schildlaus Diaspis boisduvalii, Oleanderschildlaus Aspidiotus nerii, Kaktus-Deckelschildlaus Diaspis echinocacti

Einsatzort: Innenraum, Gewächshaus

Einsatzzeit: März bis September

Bedingungen:
Temperatur: > 18 °C, optimal sind 22 - 26 °C
Luftfeuchte: geringe Ansprüche, auch bei niedriger Luftfeuchte einsetzbar

Einsatzmenge:
variiert je nach Befallsstärke
niedriger Befall: 5 Tiere/ Pflanze, 3-4 x im Abstand von 2 Wochen wiederholen
hoher Befall: 20 Tiere/ Pflanze, 3-4 x im Abstand von 2 Wochen wiederholen
Eine Kombination mit den Marienkäfern Chilocorus nigritus wird empfohlen.

Erfolgskontrolle:
Ca. 3 Wochen nach Freilassung sollten Marienkäferlarven zu finden sein. Als Folge der Fresstätigkeit von Rhyzobius lophanthae kann man danach Ansammlungen angefressener Schilde sehen.
Rhyzobius lophanthae gegen Deckelschildläuse Ausbringung: Freilassung möglichst morgens oder... mehr
Anwendung
Rhyzobius lophanthae gegen Deckelschildläuse

Ausbringung:
Freilassung möglichst morgens oder abends während der Dämmerung. Röhre mit den Tieren erst im Bestand öffnen. Tiere direkt bei den befallenen Pflanzen freilassen. Verpackungsmaterial für einige Tage im Pflanzenbestand lassen, damit darin verbliebene Tiere noch ausfliegen können. Als Ausbringhilfe können Bioboxen verwendet werden.

Lagerhinweis:
Nützlinge sofort nach Erhalt abends oder morgens ausbringen.
Maximal ein Tag bei 10-15 °C lagerbar.

Nützlinge reagieren sehr empfindlich auf Chemie. Daher sollte einige Zeit vor dem Einsatz kein chemischer Pflanzenschutz mehr erfolgt sein. Bitte informieren Sie sich in einer Nebenwirkungsliste über Wartezeiten.
external-link phone angle-left angle-right bars minus plus logo_katz_biotech angle-double-down angle-double-up angle-double-right angle-double-left